Coaching

Inhalte, Ablauf, Methodik

Coachings in Aschaffenburg, Frankfurt, Würzburg und Mannheim

Allgemeines Leistungsangebot

  • Coaching von Fach- und Führungskräften
    • Stärkung der beruflichen Funktion und/oder Führungsrolle,
    • Reflexion und Weiterentwicklung der Kommunikations-, Führungs-, Kooperations- und Problemlösungskompetenz,
    • Wirkungs- und vertrauenorientiertes Führen
    • agiles Führen
    • Bewältigung von Problemstellungen, Herausforderungen, Krisen oder Konflikten
  • Persönlichkeitscoaching zur Standortbestimmung, Stärkung und Weiterentwicklung der persönlichen Identität
  • Professionscoaching zur beruflichen Standortbestimmung und Orientierung 
  • Sportcoaching zur mentalen Stärkung und Aktivierung von Spitzenleistung

 

Nutzen von Coaching für den Coachee

  • neue Denk- und Sichtweisen und Handlungsmöglichkeiten
  • verbesserte Selbstwahrnehmung, -Reflexion und –Steuerung sowie Lösungsorientierung
  • mentale Stärkung
  • berufliches und persönliches Leben in Balance bringen und erfolgreich gestalten
  • Wünsche und Ziele umzusetzen
  • Durchsetzungsvermögen, Kraft, Energie, Selbstbewusstsein, Mut, Ausgeglichenheit, Zielstrebigkeit und Zuversicht u.v.m zu stärken

 

Nutzen von Coaching für Unternehmen und Teams

  • Prävention von Konflikten in der Rollen- und Beziehungsgestaltung zwischen den Mitarbeitern bzw. Teammitgliedern
  • verbessertes Kommunikations-, Kooperations- und Führungsverhalten und erhöhte Lösungskompetenz
  • reduzierte Transaktionskosten im Unternehmen (Transaktionskosten = Kosten verursacht durch Reibungs- und Qualitätsverluste)

 

Anliegen unserer Klienten können beispielsweise sein:

 

Persönlichkeitscoaching

  • Was macht mich im Wesentlichen aus?
  • Was braucht es von mir, um das Projekt / mein Team / meine Existenzgründung zum Erfolg zu führen?
  • Was sind meine Stärken, Potenziale, Werte, Muster, Lebensthemen und Sichtweisen?
  • Wo kann ich mich wie weiterentwickeln, um der zu werden, der in mir steckt?

 

Funktionscoaching

  • Wie kann ich auf berufliche Herausforderungen und Veränderungen in meiner Funktion im Unternehmen reagieren? Wie bringe ich dabei meine Stärken, Werte und Wünsche ein?
  • Was braucht es von mir, um das Projekt oder Team zum Erfolg zu führen?
  • Wie ist mein Führungs-, Kooperations- und Kommunikationsverhalten? Was davon will ich bewahren, weiterentwickeln und verbessern?

 

Professionsscoaching

  • Was kann ich? Was begeistert mich?
  • Wo stehe ich gerade beruflich?
  • Wofür will ich in Zukunft stehen und wie komme ich dahin?
  • Wie löse ich aktuelle Konflikte und Probleme, um beruflich voran zu kommen?

Coaching heißt, Menschen bei Veränderungen und Herausforderungen in Form von Kommunikation prozessorientiert zu begleiten und zu stärken.




Ablauf

Im Vorgespräch werden Problem und Anliegen des Coachees und unser Coachingkonzept besprochen. Auf Basis von Verantwortung, Vertrauen und gegenseitiger Akzeptanz werden danach Ziel, Auftrag und Erfolgsfaktoren des Coachingprozesses und unsere Arbeitsbeziehung gemeinsam definiert.

 

Innerhalb der einzelnen Coachingsitzungen, die zwischen 45-90 Minuten dauern, wird wechselseitig überprüft, ob das gemeinsame Ziel weiterhin für beide stimmig verfolgt wird. Ein beiderseitiges Resümee am Ende einer Sitzung dient zur Überprüfung ob und wie Erfolge, d.h. Mehrwerte für den Klienten, sichtbar sind und wie das weitere Vorgehen gestaltet werden soll. Ein Coachingprozess mit einem Klienten kann eine oder mehrere Sitzungen umfassen. Das wird zwischen dem Coachee und mir zu Beginn unserer Zusammenarbeit und fortlaufend nach jeder Sitzung überprüft und ggfs. neu vereinbart.



Methodik

 Mit diesen Methoden können die Wirklichkeitskonstruktion unserer Klienten, die Zusammenhänge und Wechselwirkungen seines Umfelds sowie seine Stärken, Potentiale, Muster und innere Dynamik sichtbar gemacht werden. 

Als Coaches möchten wir den Kontext, in dem sich unser Klient bewegt, verstehen. Nur so können wir ihn unterstützen, hinderliche Gewohnheiten und Sichtweisen in Frage zu stellen und mit anderen Augen auf sein Problem zu schauen, was zu veränderten und zielorientierten Handlungen führt. Dazu erfragen wir den Bezugsrahmen und die Wirklichkeitskonstruktion unserer Klienten. Der Bezugsrahmen ist die Brille, durch die ein Mensch auf die Welt sieht und verdeutlicht Verhalten, Gewohnheiten, Sichtweisen und die innere Dynamik. 

Unsere Klienten betrachte ich nie isoliert, sondern immer im Kontext seines sozialen und beruflichen Umfelds: also dem System, in dem er sich bewegt. Dazu erfragen wir Zusammenhänge, die bezogen auf sein Anliegen von Bedeutung sind, und entwerfen gemeinsam mit ihm Bilder/Szenarien, wie sich mögliche Veränderungen auf ihn und sein Umfeld auswirken könnten.

Ressourcenorientierung und Möglichkeitssinn stellen die Nutzung von Potentialen und Lösungen in den Vordergrund, anstatt sich auf Schwächen und Probleme zu fokussieren.

Unser Vorgehen basiert auf Methoden und Fragetechniken des systemisch-lösungsorienterten Coachings und der Transaktionsanalyse.